Laufende Konferenzen und Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Syrischer Abend am 16. November - Informationen, kulturelle Unterhaltung, Essen & Austausch

Syrischer Abend am 16. November - Informationen, kulturelle Unterhaltung, Essen & Austausch

Interessierte erwartet eine Mischung aus Informationen über die schönen Seiten des geschichtsträchtigen Landes, garniert mit arabischer Musik sowie lyrischen Leckerbissen und syrischen Köstlichkeiten.

Am 16.11.2017 um 19:30 im Alten Feuerwehrhaus - Möhringer Str. 56, 70199 Stuttgart.
Mehr Informationen finden Sie hier oder auf der Facebookseite von KUGEL.


Wahlkampf 2017: Wie Parteien ihre Zielgruppen erreichen (wollen) - 14.09.2017

Wahlkampf 2017: Wie Parteien ihre Zielgruppen erreichen (wollen) - 14.09.2017

Am 14.09.2017 um 19:00, zehn Tage vor der Bundestagswahl und am Abend vor der U18-Wahl hält Dr. Marko Bachl von der Uni Hohenheim einen spannenden Vortrag.
Weil in modernen Wahlkämpfen nichts dem Zufall überlassen wird, analysiert er die Strategien im Wahlkampf - online wie offline.

Der Eintritt zur Info-Veranstaltung im Ku(h)lturcafé mittendrin in der Hauptstätter Straße 121 ist frei.
Mehr Informationen finden Sie hier oder auf der Facebookseite von KUGEL.

Veranstaltung wird organisiert durch IB Projektbüro "KUGEL - Kulturen gemeinsam leben".

KUGEL präsentiert: Ich will leben, frei sein - Geflüchtete suchen eine neue Heimat

KUGEL präsentiert: Ich will leben, frei sein - Geflüchtete suchen eine neue Heimat

Melanie Skiba vom Flüchtlingsrat BW informiert über das Asylverfahren und die Lebenssituation von betroffenen Menschen. Zudem wird der 30-minütige Film: „Ich will leben, frei sein - Junge Flüchtlinge suchen eine neue Heimat in Deutschland“ im Beisein der beiden Autoren Silke Stürmer und Stefan Adam gezeigt.

Mittwoch, 31. Mai 2017, 17:30-20:30, Generationenhaus Heslach Gebrüder-Schmid-Weg 13, 70199 Stuttgart

Mehr Informationen finden Sie auf der Facebookseite von KUGEL.

Konferenz "Gemeinsam gegen Jugendarmut – Our Life. Our Voice. Young People and Poverty"

Konferenz "Gemeinsam gegen Jugendarmut – Our Life. Our Voice. Young People and Poverty"

Am  09. Mai 2017 findet von 16:00 bis 18:30 Uhr die Abschlusskonferenz zum Projekt „Our Life. Our Voice. Young People and  Poverty“ im Stuttgarter Rathaus statt.

Bei der Konferenz Gemeinsam gegen Jugendarmut – Our Life. Our Voice. Young People and Poverty, die unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Kuhn steht, werden Beiträge zum Thema von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus unserem Haus präsentiert. An der Konferenz werden wir auch die Bundestagsabgeordnete Frau Iris Ripsam (CDU) begrüßen sowie die Stadträtin Gabriele Nuber-Schöllhammer (Bündnis 90/Die Grünen).

*Kooperationsprojekt des IB mit dem YES Forum und Partnern aus England und Finnland.Anmeldeformular zum Download finden Sie hier.

Seminar - Die Bundestagswahl 2017 Parteien, Programme und pädagogische Handlungsoptionen

Seminar - Die Bundestagswahl 2017 Parteien, Programme und pädagogische Handlungsoptionen

Wahlkampf und Wahl scheinen spannend zu werden: Erstmals seit vielen Jahren liegen die beiden großen Parteien in Umfragen etwa gleichauf.

Welchen Themen werden den Wahlkampf bestimmen und wie wird der politische Wettstreit zwischen den Parteien geführt? Das Seminar gibt Antworten auf diese Fragen und zeigt Wege auf, wie das Thema Bundestagswahl didaktisch und methodisch aufbereitet werden kann.

Vom 05.04 - 07.04.2017 findet das Seminar "Die Bundestagswahl 2017 Parteien, Programme und pädagogische
Handlungsoptionen" in Sport- und Bildungszentrum Bartholomä statt.
  

Das Programm sowie Informationen über Anfahrt und Teilnahmebedingungen finden Sie im Programmflyer.

Vortrag: Wahlkämpfe. Personen, Programme und Kommunikation

Vortrag: Wahlkämpfe. Personen, Programme und Kommunikation

Am Donnerstag, 6. April 2017 ab 17:00 findet im Sport und Bildungszentrum Bartholomä ein Vortrag zum Thema "Wahlkämpfe. Personen, Programme und Kommunikation" statt.

Neben einer Analyse aktueller Strategien im Wahlkampf steht die Bundestagswahl 2017 im Fokus: Mit
welchen Personen und Themen haben sich die Parteien bisher schon in Stellung gebracht und welche Chancen können sie sich damit bei der am 24. September 2017 stattfindenden Bundestagswahl ausrechnen?
Als Experte mit dem Arbeitsschwerpunkt Politische Kommunikation steht uns Dr. Marko Bachl, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet für Kommunikationswissenschaft an der Universität Hohenheim (Lehrstuhl Prof. Dr. Frank Brettschneider) zur Verfügung.

Alle Interessierten sind herzlich zu diesem Vortrag mit anschließender Diskussion eingeladen!

Internationale Wochen gegen Rassismus

Internationale Wochen gegen Rassismus

Vom 15.03. bis zum 23.03.2017 fanden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt.

Das aktuelle Programm finden Sie hier.

Auftaktveranstaltung „KUGEL – Kulturen gemeinsam leben“

07.03.2017

Auftaktveranstaltung „KUGEL – Kulturen gemeinsam leben“

Am 14. Februar 2017 fand in der IB Tagespflege „mittendrin“ die Auftaktveranstaltung des gemeinwesenorientierten Projekts "KUGEL - Kulturen gemeinsam leben“ für Akteure statt.

Es wurden Verantwortliche Personen aus Vereinen und Organisationen sowie regionale Politiker*innen eingeladen.

Nach der Begrüßung durch Herrn Umbach konnten sich alle Teilnehmenden im Rahmen einer Aufstellung mit Bezug zum Stadtteil Stuttgart-Süd kurz vorstellen. Als nächstes wurde das Projekt „KUGEL - Kulturen gemeinsam leben“ durch den zuständigen Sozialraummanager präsentiert. Außerdem wurde den Leuten von „DEINE STRASSE“ eine Plattform geboten, um deren Nachbarschafts-App zu präsentieren. Abschließend lud Herr Mader alle Gäste zum Austausch in das Kulturcafé „mittendrin“ ein, welches sich direkt neben der IB Tagespflege in der Hauptstätter Straße 121 befindet.

Mobilitätskonferenz „Lernort Europa: Chancen durch berufliche Mobilität“

Mobilitätskonferenz „Lernort Europa: Chancen durch berufliche Mobilität“

Unter dem Titel „Lernort Europa: Chancen durch berufliche Mobilität“ veranstaltete der IB Süd am 6. und 7. Februar 2017 eine Konferenz im Stuttgarter Rathaus. Die Konferenz wurde von der Robert Bosch Stiftung im Rahmen des Programms „Mehr Chancen durch grenzüberschreitende Mobilität in der beruflichen Bildung“ gefördert.

Die zweitägige Konferenz richtete sich an KMU, nationale und internationale Bildungsorganisationen sowie Auszubildende. Ziel der Veranstaltung war einerseits das Verständnis und die Bereitschaft für die berufliche Mobilität von Auszubildenden in KMU zu erhöhen sowie deren Aufnahmebereitschaft für transnationale Auszubildende auszubauen. Andererseits bot die Konferenz Raum für fachlichen Austausch durch die Vernetzung von Experten, den Ausbau bestehender Netzwerke und die Vorstellung aktueller Mobilitätsprojekte.

An beiden Konferenztagen fanden Impulsvorträge, zielgruppenspezifische Workshops und Austauschmöglichkeiten statt.

 

Programm Mobilitätskonferenz Stuttgart 2017

Hier finden Sie die Dokumentation zur Konferenz.

 

 

 

Aktionstag am Weltflüchtlingstag 2016

Aktionstag am Weltflüchtlingstag 2016

Im Rahmen des Projekts "Flucht-Flüchtling-Weltflüchtling" beschäftigen sich Jugendliche aus dem rumänischen Satu Mare und den IB-Schulen in Stuttgart mit den aktuellen Debatten in der Flüchtlingspolitik. Das Projektergebnis war der Aktionstag zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2016, der im Stuttgarter Seminarhaus Waldheim Altenberg stattfand.

Gemeinsam mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung, dem Stadtjugendring Stuttgart und weiteren Akteuren wurden sechs Workshops rund um die Themen Flucht und Vertreibung angeboten, bei denen jeder Jugendliche die Möglichkeit hatte, sich mit den jeweiligen Schwerpunkten kritisch oder kreativ auseinanderzusetzen.

Dabei ging es darum, sich mit den eigenen Vorurteilen auseinanderzusetzen und einen bewussten Umgang damit zu erlernen; es ging um Toleranz, um Zugehörigkeit und Ausgrenzung, um Vorbilder und Zivilcourage und natürlich um Wissensvermittlung von A wie Asyl bis Z wie Zuwanderung. Bei allen Workshops kamen abwechslungsreiche und handlungsorientierte Bildungsmethoden zum Einsatz.



Ein Highlight war der Besuch des Fotojournalisten Sebastian Backhaus, der vor allem in Krisengebieten arbeitet. Im großen Plenum berichtete er von seiner Arbeit und erinnerte daran, dass, während bei uns die Sonne scheint, woanders Menschen ums Überleben kämpfen.

Das Projekt ‚Flucht-Flüchtling-Weltflüchtling‘ wurde von der Stiftung evz im Programm ‚Europeans for Peace‘ im Schuljahr 2015/2016 gefördert.

Workshop Programm

Artikel über das Gespräch mit Sebastian Backhaus

Für weitere Informationen zum Projekt bitte hier klicken.

Seminar - Gesellschaftliches Klima zwischen Willkommenskultur und Rechtspopulismus

Seminar - Gesellschaftliches Klima zwischen Willkommenskultur und Rechtspopulismus

Das Seminar befasste sich mit den zwei großen widerstrebenden gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Zeit: Einerseits engagierten sich viele Menschen spätestens seit 2015 in der Flüchtlingshilfe als eine große Zahl an Geflüchteten nach Deutschland kam. Andererseits wuchs aber auch die Zahl derjenigen, die die aktuelle Flüchtlingspolitik und die Willkommenskultur ablehnen. Dies hat sich u.a. in den Wahlerfolgen der AfD manifestiert. Neben theoretischen Impulsen stehen die pädagogischen Herausforderungen im Vordergrund, die sich durch diese Entwicklung ergeben. Anhand verschiedener didaktisch-methodischer Formate wurden Möglichkeiten vorgestellt, ausprobiert und reflektiert, wie die beiden Themen Flüchtlingspolitik und Rechtspopulismus in Unterricht, Ausbildung und Berufsvorbereitung, aber auch in der außerschulischen Jugendarbeit thematisiert werden können.

 

Datum: 28.11.2016 – 30.11.2016

Zielgruppe: Pädagogische Mitarbeiter/- innen des Internationalen Bund (IB) e.V. und Multiplikator/-innen

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.

Auftaktveranstaltung „aktiF – aktiv integrativ – Frauen im Verein“

Auftaktveranstaltung „aktiF – aktiv integrativ – Frauen im Verein“

Flyer als PDF ansehen.

Der Internationale Bund e.V. (IB) und der Schwäbische Turnerbund e.V. (STB) luden herzlich zur Auftaktveranstaltung des Projekts „aktiF – aktiv integrativ – Frauen im Verein“ am 25. November 2016 ab 17 Uhr in das Sparkassen-Forum in Göppingen ein. Die Auftaktveranstaltung richtete sich sowohl an Vertreterinnen und Vertreter des organisierten Sports als auch an Organisationen und Personen, die sich für die Integration von Zugewanderten einsetzen sowie an Frauenvereine, Moscheevereine, interkulturelle Einrichtungen sowie an Migrantinnen, die sich gerne sportlich im Verein betätigen möchten. Neben der Vorstellung des Projekts „aktiF“ beleuchteten wir mit zwei Beiträgen die praktische Umsetzung von Bewegungsangeboten.Zum Schluss wurden offene Fragen geklärt und diskutiert.

Ort: Sparkassen-Forum, Eingang von der Marktstraße 2, 73033 Göppingen
Datum: 25. November 2016
Beginn: 17.00 Uhr

Parken: Im Parkhaus in der Jahnstraße 30, 73037 Göppingen

Anmeldung: Bitte nutzen Sie das folgende Formular oder senden Sie eine Email an brand(at)aktif-bw.de

Total Global Aktions- und Fachtage 2015

Aktionstag Total Global am 02.07.2015

Um junge Menschen darin zu bestärken, ihre Chance auf politische Mitgestaltung wahrzunehmen und sie für mögliche Formen der Einflussnahme zu sensibilisieren, führte der IB Süd in Kooperation mit 13 Kooperationspartnern, die in den Bereichen Nachhaltigkeit und Globales Lernen aktiv sind, einen Aktionstag mit 170 Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch. Die Teilnehmenden waren Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Teilnehmende Berufsvorbereitender Lehrgänge der Nikolauspflege, des Anna-Haag-Hauses und verschiedener Standorte des IB Süd.

Programm Aktionstag

Am Aktionstag standen die Bewusstseinsbildung und die Förderung von Engagement zum Thema nachhaltige Entwicklung bei den Jugendlichen im Vordergrund. In Workshops zu den Themen Welthandel, Konsum, Klimawandel, Flucht & Asyl, Schulprojekte & Partnerschaften wurden Diskussionen geführt, Ideen entwickelt und das Thema Nachhaltigkeit auch in einen beruflichen Kontext gebracht.

 

Link zum Film:

https://www.youtube.com/watch?v=5WxOqxk8Tw8



Fachtag für Multiplikatoren am 03.07.2015

Der sich an den Aktionstag anschließende Fachtag richtete sich an Fachkräfte und Multiplikator/-innen, aus ganz Baden-Württemberg. Sie waren eingeladen in verschiedenen Workshops Methoden zur Vermittlung von globalen Nachhaltigkeitsthemen speziell für die Zielgruppe der benachteiligten Jugendlichen zu erproben und zu reflektieren. Ebenso gab es Gelegenheit zum  Austausch von best practice und die Vernetzung mit anderen Akteur/-innen und Fachkräften.

Programm Fachtag



Link zur Dokumentation

Aktionstag Europa 2014

Rund 200 Jugendliche aus den Beruflichen Schulen und Lehrgängen des IB und der medizinischen Akademie nahmen am 09. Mai 2014 im Stuttgarter Rathaus am Aktionstag Europa teil.

Nachdem der Tag auf dem Stuttgarter Marktplatz mit dem Wettbewerb „Europapuzzle legen“ begann, wurden die Teilnehmer anschließend im großen Ratssaal mit den Worten: „Ich verspreche Ihnen: das Thema wird spannend“ von Verwaltungsbürgermeister Werner Wölfle (Grüne) zum Auftakt der Veranstaltung begrüßt.

Er betonte, dass gerade das Kommunale die Stuttgarter direkt betreffe, etwa wenn es um die Frage gehe, ob Angebote für Jugendliche gekürzt werden sollen. Politische Mitgestaltung sei Recht und Auftrag. „Sie sind in der Pflicht, das Grundrecht aktiv mitzugestalten.“

Anschließend befassten sich die Teilnehmenden in zehn Workshops unter anderem mit der EU-Osterweiterung, der Asylpolitik, mit dem Thema Toleranz (Umgang mit Minderheiten), mit Umwelt- und Energiepolitik, mit Austauschprogrammen für Jugendliche, mit der EU-Außen- und Sicherheitspolitik und mit der Europa- und Kommunalwahl.

Der Aufruf „Wählen gehen!“ zog sich wie ein roter Faden durch den Tag. Ein Hauptziel der in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) durchgeführten Veranstaltung war, junge Menschen an Europa und demokratische Entscheidungsprozesse heranzuführen und sie zu motivieren von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Bei der Kommunalwahl durften in diesen Jahr erstmals auch 16-Jährige wählen.

Am Ende der Workshops standen dann einige kritische Fragen und Forderungen, etwa nach einer europäischen Identität, zum Thema Asyl oder zu den Chancen regenerativer Energien in Europa, die die Jugendlichen mit Vertreter/-innen verschiedener Parteien sowie dem Direktor des Europazentrums diskutierten.

Der Tag wurde von einer Dokumentationsgruppe in Wort, Bild und Film festgehalten. Das Team hat Beobachtungen im Internet getwittert und einen Film gedreht, der hier zu sehen ist:


https://www.youtube.com/watch?v=KQxQxr2cehw



Die Veranstaltung „Europa im Rathaus“ war die erste ihrer Art in der Landeshauptstadt. Der Tag war geprägt von einer lebendigen Arbeitsatmosphäre und Diskussionen auf hohem Niveau - dazu trug sicherlich auch die besondere Atmosphäre im Stuttgarter Rathaus bei.


Link zum Programm